Bildquelle: AMEPRES/euronews-screen/mag

Sudans Präsident: “Großer Erfolg” im Kampf gegen IS

(Bildquelle: AMEPRES/euronews-screen/mag)

Der sudanesische Präsident Omar Al-Baschir sprach in der Hauptstadt des Sudans, in Khartoum, mit Euronews.

Al-Baschir sagte, sein Land wisse, wie man mit den jungen Männern umgehen solle, nachdem sie für die Dschihadistengruppe IS gekämpft hatten. Al-Baschir sagte: “Wir haben großen Erfolg mit unserer Methode. Wir nehmen sie fest und dann schicken wir sie zu Islamgelehrten. Diese führen dann einen Dialog mit ihnen. Und so kommen sie von ihren radikalen Ideen ab.”

Euronews fragte den sudanesischen Präsidenten, woher Gruppen wie der IS und Boko Haram ihre Waffen bekommen, wer sie finanziere. Darauf angesprochen sagte Al-Baschir: “Ich sage, CIA und Mossad sind an allem schuld. Sie stecken hinter dem IS und hinter Boko Haram. Kein Moslem könnte tun, was der Islamische Staat tut.”

Weiterlesen…

euronewsbanner

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s