Bildquelle: picture-alliance/epa/S. Y. Warsame

Mehrere Tote bei Angriff in Somalia

(Bildquelle: picture-alliance/epa/S. Y. Warsame)

Bei einem Angriff der islamistischen Al-Shabaab-Miliz auf ein Gelände der somalischen Regierung sind mehrere Menschen getötet worden. Es war nicht der erste Angriff in dieser Woche.

Die islamistische Al-Shabaab in Somalia hat in der südlichen Stadt Baidoa den Sitz der Regionalregierung angegriffen. Der auf dem Gelände wohnende Regionalpräsident Sharif Hassan Sheikh Aden sei unverletzt, sagte Bürgermeister Hassan Mohamed Biikole. Unter den Toten seien drei Sicherheitsbeamte, vier Zivilisten und drei Angreifer der Sunnitenmiliz Al-Shabaab. Andere Quellen gaben geringere Opferzahlen an.

Die Islamisten seien bei einem heftigen Kampf mit Sicherheitskräften erschossen worden, sagte der Bürgermeister. Die Täter hätten somalische Militäruniformen getragen und auch eine Autobombe gezündet. Der Militärsprecher der Shabaab-Miliz, Sheikh Abdiasis Abu Muscab, bekannte sich im Rundfunk zu dem Angriff. Die Attacke habe einem Sicherheitstreffen zwischen Regionalpräsident Aden und äthiopischen Vertretern gegolten. Aden lenkt sei Dezember die Interimsregierung in der Südwestprovinz. Baidoa liegt rund 220 Kilometer von der somalischen Hauptstadt Mogadischu entfernt.

Baidoa im Visier

Nach Angaben aus westlichen Sicherheitskreisen versuchten Shabaab-Kämpfer vergeblich, in den Komplex der Regionalregierung einzudringen, der in einem besonders gesicherten Bereich der Stadt liegt. Der Nachrichtenagentur AFP zufolge wurden zudem die UN-Vertretung, der Flughafen und das Hauptquartier der Mission der Afrikanischen Union in Somalia (AMISOM) angegriffen. Ein äthiopischer AMISOM-Soldat sei bei den Kämpfen getötet worden, sagte ein Vertreter der Sicherheitskräfte in Baidoa.

Erst am Mittwoch hatten die somalischen Streitkräfte einen Angriff auf den strategisch wichtigen Ort Wanla Weyn abgewehrt. Bei den Kämpfen wurden nach Angaben von Behörden und Augenzeugen drei Polizisten und zwei Zivilpersonen getötet. Ein Sprecher Al-Shabaabs behauptete, die Gruppe habe zehn Mitglieder der Sicherheitskräfte getötet. Die Behörden wiesen diese Darstellung zurück.

Weiterlesen…

DW Banner

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s