Bildquelle: Muhamed Sabry/AP/keystone

Blutbad in Ägypten: Anschläge auf dem Sinai fordern mindestens zwölf Tote

(Bildquelle: Muhamed Sabry/AP/keystone)

Bei zwei separaten Anschlägen im Norden der ägyptischen Halbinsel Sinai sind heute mindestens zwölf Polizisten und Soldaten getötet worden.

Ein Selbstmordattentäter sprengte sich mit seinem Fahrzeug vor einer Polizeiwache in der Provinzhauptstadt Al-Arisch in die Luft und riss fünf Polizisten mit in den Tod. 37 weitere Menschen erlitten Verletzungen.

Dies bestätigten Sicherheitskreise in Al-Arisch. Die Polizeiwache stand in Flammen, wie Augenzeugen berichteten.

Sprengsatz gezündet

Wenige Stunden zuvor hatte ein Sprengsatz sechs Soldaten in ihrem gepanzerten Fahrzeug getötet. Zwei weitere Armeeangehörige erlitten bei dem Anschlag in einem Vorort von Al-Arisch Verletzungen, wie die Streitkräfte mitteilten. Zu beiden Anschlägen bekannte sich die Terrormiliz Ansar Beit al-Makdis.

Die Terrormiliz, ein örtlicher Ableger des so genannten Islamischen Staates (IS), ist im Norden und Inneren des Sinai aktiv.

Weiterlesen…

watsonbanner

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s