Neue Luftangriffe gegen Huthi-Rebellen im Jemen

(Bildquelle: AMEPRES/euronews-screen/mag)

Im Jemen gehen die Luftangriffe der von Saudi-Arabien geführten Militärallianz gegen die schiitischen Huthi-Rebellen weiter. Dieses Video des saudischen Militärs soll die Bombardierung von Stellungen und Waffenlagern der Aufständischen in der Nähe der Hauptstadt Sanaa zeigen.

Dabei wurde nach saudischen Angaben auch ein Sport-Stadion getroffen, das den Huthis als Munitionsdepot gedient haben soll. Die Luftangriffe und die Kämpfe am Boden forderten nach UN-Angaben bisher mehr als 600 Tote. Erstmals seit der jüngsten Zuspitzung des Konflikts vor mehr als zwei Wochen ist ein Flugzeug des Roten Kreuzes in Sanaa gelandet. Die Fracht-Maschine hatte nach Angaben der Hilfsorganisation mehr als 16 Tonnen an Arzneien, Verbandsmaterial, Infusionslösungen und chirurgischen Instrumenten an Bord. Heute wird eine zweite Maschine mit Hilfsgütern erwartet.

In der Hauptstadt demonstrierten Tausende Unterstützer der Huthi-Rebellen gegen die anhaltenden Luftschläge.

Weiterlesen…

euronewsbanner

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s