Mehrere Flüchtlinge im Mittelmeer ertrunken

(Bildquelle: AMEPRES/euronews-screen/mag)

Beim Untergang eines Flüchtlingsboots sind im Mittelmeer mindestens neun Menschen ertrunken.

Das Boot sei zwischen Libyen und Italien gekentert, berichtete die italienische Küstenwache. 144 Flüchtlinge seien gerettet worden. Die Suche nach möglichen Vermissten gehe weiter. Weil sich das Wetter gebessert hat, kommen derzeit Tausende Flüchtlinge in Italien an. Die Internationale Organisation für Migration (IOM) sprach von 2800 Geretteten am Wochenende. Damit sei die Zahl der Flüchtlinge, die seit Beginn des Jahres in Italien angekommen seien, auf 15.000 gestiegen. Sie stammten aus Syrien und Afrika südlich der Sahara, darunter Eritrea, Somalia und Äthiopien.

Weiterlesen…

euronewsbanner

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s