Bildquelle: Reuters/Afolabi Sotunde

Armee rettet 200 Mädchen aus Boko-Haram-Lager in Nigeria

(Bildquelle: Reuters/Afolabi Sotunde)

Niamey – In Nigeria hat die Armee 200 Mädchen und 93 Frauen aus den Fängen der radikal-islamischen Miliz Boko Haram befreit.

Bei den Geretteten handele es sich aber nicht um die vor einem Jahr aus einem Internat der Stadt Chibok entführten Schülerinnen, teilte das Militär des westafrikanischen Landes am Dienstag mit. Die Geiseln hatten sich in Lagern der Extremisten im Sambisa-Wald im Nordosten Nigerias befunden. Im April 2014 hatte Boko Haram mehr als 200 Schülerinnen in Chibok im Norden des Landes verschleppt. Trotz der Bemühung des Westens, die Opfer aufzuspüren, wird die Mehrheit der Kinder weiterhin vermisst.

Laut Amnesty International hat Boko Haram seit Jahresbeginn mindestens 2000 Frauen entführt und sie als Sex-Sklavinnen, Kriegerinnen oder Köchinnen missbraucht. Die Miliz kämpft seit Mitte 2009 für einen islamistischen Staat im Norden Nigerias. Allein im vergangenen Jahr tötete sie rund 10.000 Menschen.

Weiterlesen…

reubanner

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s